Final Cut Pro X Education Single License

Revolutionärer Videoschnitt - Final Cut Pro wurde für die Anforderungen kreativer Cutter konzipiert und macht Schluss mit den Beschränkungen altmodischer Timeline-Spuren.
Final Cut Pro X Education Single License
Preis:
379,00 €

inkl. MwSt.

  • Mac
  • multil.
  • Lieferzeit 2 - 5 Tage / Lieferung per E-Mail
    • 30161
    D6109ZM/A
Was ist neu bei Final Cut Pro X?   Videoschnitt Du kannst mehrere Streams mit 4K in... mehr
Was ist neu bei Final Cut Pro X?
 
Videoschnitt
Du kannst mehrere Streams mit 4K in voller Auflösung bearbeiten. Eine verbesserte Wiedergabearchitektur kombiniert mit der Leistung des neuen Mac Pro lässt dich Multicam-Material mit bis zu 16 simultanen Streams in 4K ProRes schneiden. Und wenn du lieber direkt mit 4K Kameraformaten arbeitest: Final Cut Pro unterstützt Sony XAVC, REDCODE RAW und mehr.
 
Echtzeitgrafik und Effekte
Final Cut Pro nutzt beide Grafikkarten zur Wiedergabe von Effekten, sobald du diese hinzufügst. So kannst du die Farbe korrigieren, das Video-Timing bearbeiten und komplexe Filter anwenden – alles in Echtzeit. Final Cut Pro ist außerdem darauf optimiert beide Grafikprozessoren zu nutzen: bei rechenintensiven Aufgaben wie Optical-Flow-Analysen, mit denen du beeindruckende Zeitlupen-Aufnahmen schneller denn je erzeugen kannst.
 
Videomonitoring
Erstmals unterstützt Final Cut Pro das externe Monitoring bei Auflösungen von bis zu 4K. Über den HDMI Anschluss am neuen Mac Pro kannst du einen hochwertigen Bildschirm direkt anschließen. Du kannst auch I/O Geräte anderer Hersteller für fantastisches 10-Bit Videomonitoring via Thunderbolt 2 verwenden.*
*4K Videomonitoring via Thunderbolt 2 erfordert ein Thunderbolt 2 fähiges I/O Gerät wie AJA Io 4K oder Blackmagic UltraStudio 4K.
 
Superschneller Export
Final Cut Pro nutzt die Leistung beider GPUs im neuen Mac Pro, um das Rendern und den Export im Hintergrund zu beschleunigen. So kannst du Dateien genauso schnell bereitstellen, wie du sie schneidest. Erstelle 4K ProRes Master-Vorlagen und exportiere sie in 4K Auflösung direkt zu YouTube.
 
Einfachere Medienverwaltung
Projekte und Ereignisse sind jetzt in Mediatheken enthalten. So findest du deine gesamte Arbeit an einem zentralen Ort. Du kannst mehrere Produktionen in separaten Mediatheken verwalten und sie mithilfe der Mediathek-Seitenleiste ganz leicht mediathekübergreifend bearbeiten. Einzelne Mediatheken lassen sich einfach öffnen und schließen, um nur das gebrauchte Material zu laden. Du kannst Final Cut Pro auch so konfigurieren, dass es Mediatheken automatisch an von dir definierten Speicherorten sichert.
 
Optimierte Zusammenarbeit
Arbeitsergebnisse kannst du einfach mit anderen teilen, indem du Mediatheken an Cutter, Assistenten und Experten für Sound und Farbgebung weitergibst. Jede Mediathek kann Ausgangsmedien, bearbeitete Projekte oder beides enthalten.
 
Flexible Verwaltung
Sichere Mediatheken und von Kameras importierte Medien in einem beliebigen Verzeichnis im System. Du kannst deine Medien im Mediathekpaket behalten oder sie zur sofortigen Bereitstellung für Workflows mit mehreren Benutzern in einen externen Ordner legen.
 
Individuelle Oberflächen
FxPlug ermöglicht Entwicklern das Erstellen eigener Steuerungen und Layouts unmittelbar im Infofenster von Final Cut Pro X. Und FxPlug 3 unterstützt neue Oberflächenelemente, darunter Tasten, Hilfetasten und ein integriertes Schrift-Menü.
 
Optimiert für den neuen Mac Pro
FxPlug 3 Plug-Ins können die beiden GPUs im Mac Pro nutzen, um die Echtzeitwiedergabe deutlich zu verbessern und das Rendern zu beschleunigen.
 


Zusätzliche Features:
 
Projekt-Schnappschüsse
Du kannst sofort den Status eines Projekts für die schnelle Versionsverwaltung erfassen. Mit jedem Schnappschuss erzeugt Final Cut Pro auch statische zusammengesetzte und Multicam-Clips, um ein versehentliches Ändern des Schnappschusses bei der weiteren Bearbeitung zu verhindern.
 
Verbessertes Retiming
Mit numerischer Eingabe im Fenster für die eigene Geschwindigkeit (als Prozentwert oder absolute Dauer) kannst du präzise Retime-Geschwindigkeiten festlegen. Beim Hinzufügen eines Retime-Effekts kannst du die Länge beibehalten oder verschieben und mit dem Befehl „Ersetzen durch 'Per Retiming anpassen'“ Clips austauschen, ohne die Länge der Timeline zu verändern.
 
Multicam-Steuerung
Füge nur den Audio- oder Videoteil von einem Multicam-Clip zur Timeline hinzu. Du kannst auch den Audioteil von Multicam-Clips in der Timeline abkoppeln, um Audio- und Videoteil getrennt voneinander zu bearbeiten.
 
Intelligente Stabilisierung
Eine neue Stabilisierungs-Engine analysiert Material im Hinblick auf dominante Bewegungsmerkmale und wendet automatisch den passenden Algorithmus darauf an. Die neue InertiaCam kann sogar das Verwackeln bei Schwenks und Zooms eliminieren. Dazu dienen Steuerungen für die Feinabstimmung des Stabilisierungsgrads.
 
Audio-Fade-Hebel
Audio-Fades (Ein-/Ausblendungen) lassen sich in den Audiokanälen in der Timeline individuell hinzufügen und anpassen. Du kannst sogar den Fade-Typ wählen (linear, S-Kurve und schnelles oder langsames Ausblenden).
 
Zusammengehörige Schnittmarken
Du kannst zusammengehörige Schnittmarken bei allen Cliptypen anzeigen und mit dem Befehl „Clips verbinden“ harte Schnitte aus der Timeline entfernen.
 
Verbesserte Trennschnitte
Du kannst mit dem Rasiermesser-Werkzeug und J- und L-Schnitten Audiomaterial bewegen, um unerwünschte Stille zu entfernen oder das Tempo deines Schnitts anzupassen. Du kannst auch die Schnittmarke bei Audiomaterial verschieben, wenn Trennschnitte geöffnet sind. So lässt sich das gewünschte Segment sehr einfach auswählen.
 
Integration der Exportfunktion mit Apps anderer Anbieter
Entwickler können direkt eine Verbindung mit dem Bereitstellungsfenster in Final Cut Pro herstellen. Dies ermöglicht einen nahtlosen Export für Systeme anderer Hersteller wie Sienna, Vizrt, Primestream FORK, axle und Cantemo Portal.
 
Sonstige Verbesserungen
Final Cut Pro 10.1 bringt noch viele andere häufig nachgefragte Features, wie zum Beispiel individuelle Projektauflösungen, Anzeiger für genutzte Medien auf Ausgangsclips, umfassenderen XML-Austausch mit Text- und Schriftinformationen sowie native Unterstützung für die Dateiformate .MTS und .MT2S aus AVCHD-Kameras und mehr.
 
 

Mac

  • OS X 10.9 oder neuer
  • 4 GB Arbeitsspeicher (8 GB empfohlen für 4K)
  • OpenCL fähige Grafikkarte oder Intel HD Graphics 3000 oder neuer
  • 256 MB VRAM (1 GB empfohlen für 4K)
  • 3,5 GB Speicherplatz auf der Festplatte
Mehr Lesen
Shockwave Particle FX
Video Copilot
Shockwave Particle FX
72,00 €
BackLight
Video Copilot
BackLight
109,00 €
JT Importer for PolyTrans / NuGraf
UGS PLM Software
JT Importer for PolyTrans / NuGraf
520,00 €
FineReader 15 Standard
ABBYY
FineReader 15 Standard
169,00 €
FileMaker Pro 18 Advanced
FileMaker
FileMaker Pro 18 Advanced
ab 225,00 €
HDR Light Studio
Lightmap
HDR Light Studio
ab 149,00 €
SketchUp Pro 2019
Trimble
SketchUp Pro 2019
ab 125,00 €
Office 365 Personal
Microsoft
Office 365 Personal
ab 59,00 €
Rhino 6 Education
McNeel
Rhino 6 Education
219,00 €
Object2VR Education Student
Garden Gnome Software
Object2VR Education Student
35,00 €
Windows 10 Pro SB 64-Bit
Microsoft
Windows 10 Pro SB 64-Bit
159,00 €
LayerMonkey for After Effects
Ebberts Zucker
LayerMonkey for After Effects
95,00 €